Juleica-Portal der NaturFreunde Deutschlands

Die Juleica – Unverzichtbar für die Anleitung von Angeboten für Kinder und Jugendliche

Wer bei den NaturFreunden Angebote für Kinder und Jugendliche anleitet, braucht die Jugendleitercard (Juleica). Denn die Juleica ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiter*innen in der Jugendarbeit. Sie dient zur Legitimation und als Qualifikationsnachweis der Inhaber*innen.

Um die Juleica zu erhalten, muss eine Ausbildung nach festgeschriebenen Standards absolviert werden. Ausbildungen werden unter anderem von der Naturfreundejugend angeboten. Neben den bundesweiten Mindestanforderungen hat jedes Bundesland ergänzende Qualitätsstandards, die zum Beispiel die Dauer der Ausbildung regeln (bundesweit mind. 30 Stunden, in einigen Bundesländern bis zu 50 Stunden).

Zu den vorgeschriebenen Inhalten der Juleica-Ausbildung gehören beispielsweise

  • die Aufgaben und Funktionen von Jugendleitern,
  • psychologische und pädagogische Grundlagen,
  • Rechtsfragen in der Arbeit mit Minderjährigen sowie
  • Fragen des Kinder- und Jugendschutzes.

Die Aus- und Fortbildungen der Landesverbände der Naturfreundejugend behandeln darüber hinaus aktuelle Themen des Jugendalters und der Jugendarbeit wie Partizipation, Geschlechterrollen und Gender Mainstreaming, Migrationshintergrund und interkulturelle Kompetenz. Zusätzlich wird bei der Beantragung der Juleica der Nachweis über die Teilnahme an einer Erste-Hilfe-Ausbildung verlangt.

Die Juleica ist bei der Naturfreundejugend zum Beispiel Voraussetzung dafür, eine Jugendgruppe zu leiten oder eine Ferienfreizeit zu betreuen. Für sportliche Freizeiten und Angebote ist das Wissen aus der Juleica-Ausbildung unverzichtbar. Die Juleica legitimiert außerdem die Inhaber*innen gegenüber öffentlichen Stellen, wie zum Beispiel Informations- und Beratungsstellen, Jugendeinrichtungen, Polizei und Konsulaten. Diese Einrichtungen sind aufgefordert, die ehrenamtlichen Jugendleiter*innen in Notsituationen und bei Problemen zu unterstützen und fachlich zu beraten.
 
Die Juleica ist maximal drei Jahre gültig. Anschließend kann sie erneut beantragt werden, wenn der*die Jugendleiter*in die Teilnahme an einer Fortbildung nachweisen kann.
 
Die Juleica kann über die Landesverbände der Naturfreundejugend erworben werden. Jedes Jahr werden an vielen Orten Aus- und Fortbildungen angeboten. Bei Fragen hilft die Bundesgeschäftsstelle der Naturfreundejugend gerne weiter.

Mehr Juleica-Termine

MITMACHEN

18.02.2023 Juleica-Fortbildung

Fortbildung "Fachtag – Kein Missbrauch ...

76227 Karlsruhe Wir wollen keinen Missbrauch in unserer Kinder- und Jugendarbeit erleben! Um eine gute…
19.02.2023 bis 24.02.2023 Juleica-Ausbildung

Juleica: Werde Jugendleiter*in – die Basics, J103V

87561 Oberstdorf In fünf Tagen zur Jugendleiter*innen Card (Juleica)! Auf ins Abenteuer Kinder- und Jugendarbeit!…
24.02.2023 bis 26.02.2023 Juleica

Schulung: Mitbestimmung in Sachen Klimaschutz!

14882 Potsdam-Babelsberg Wie kann ich mit meiner Jugendgruppe effektiv etwas für eine klimafreundliche und -gerechte Welt…
© 
01.12.2021 |
Die Corona-Pandemie hat vielen Kindern und Jugendlichen stark zugesetzt. Mehr als 80 Prozent fühlen sich laut „COPSY“-Studie der Uniklinik Hamburg-Eppendorf belastet, fast jedes dritte Kind zeigt psychische Auffälligkeiten. Zudem berichten mehr als zwei Drittel der Befragten von einem Rückgang ihrer sozialen Kontakte. Einige fühlen sich zunehmend einsam. Hinzu kommt ein starker Rückgang an ...